Der GC Grazer MurAuen rockt das Austrian Amateur Open

Auch heuer waren der GC Liebenau und der GC Grazer MurAuen nicht nur dabei, sondern auch ganz vorne vertreten. Ein Kurzbericht von Ernst Morak:

Für jene, die es nicht wissen, eine Kurzerklärung zum Austragungsmodus:
Das AAO wird österreichweit in 4 Regionen von April bis Ende August ausgetragen, wobei jede Region in 7 Wertungsklassen (Jugend und 6 nach Handicap gereihte Klassen) geteilt ist. Die jeweils besten 4 Turnierergebnisse jedes Spielers/ jeder Spielerin kommen in die Endwertung. Die 15 Bestgereihten jeder Klasse qualifizieren sich für das Conference Final im September.

Danach folgt das Austria Final, in dem die jeweils besten 3 Spieler des Conference Finals gegen die besten der anderen 3 Österreich-Regionen antreten. Nur die Sieger:innen der einzelnen Klassen vertreten Österreich im World Final in Kuala Lumpur.

Die Qualifikationsphase

Die Region Süd war wie immer die am stärksten vertretene Region. Besonders in der WK4 und WK5 mit 264 und 245 Teilnehmer:innen war es besonders schwer, unter die besten 15 zu kommen, um den nächsten Abschnitt, das Conference Final, zu erreichen. Die Beteiligung war groß: Der GC Liebenau und der GC Grazer MurAuen gingen mit 91 Teilnehmer:innen an den Start!
Für die Conference Finals qualifizierten sich nach einer hart umkämpften Saison zu guter Letzt:

Jugend:                         Marold Moritz (Platz 1/21)
Steinwiedder Sebastian (Platz 14/21)

WK2 (-11,4)                 Kleinburger Gerald (Platz 5/157)
Bisail Harald (Platz 12/157)
Sidla Andreas (Platz 12/157)

WK3 (-18,4)                 Eckhardt Christopher (Platz 3/264)
Morak Ernst (Platz 4/264)
Troppenauer Klaus (Platz 4/264)
Marold Kurt (Platz 6/264)

WK4 (-26,4)                 Steinlechner Christoph (Platz1/245)
Gartler Bernd (Platz 8/245)

WK5 (-36,0)                 Eltner Wolfgang (Platz 2/96)
Fröhlich Manuela (Platz 12/96)
Taam Andrea (Platz 14/96)

WK6 (-54,0)                 Gruber Stefanie (Platz 12/59)

Die Conference Finals

Am 18 September 2022 durften die 15 bestplatzierten jeder Klasse im GC Murau/Kreischberg um einen der 3 heißbegehrten Plätze für das Austria Final kämpfen. Für dieses Turnier wurden alle Spieler:innen in7 neue Gruppen, entsprechend ihrer neuen WHIs, eingeteilt.

Es war sicher eines der schwierigsten Turniere der Saison, da die Teilnehmer mit Regen und extremen Windverhältnissen konfrontiert waren. Die Par 5 Löcher wurden bei Gegenwind meist zu Par 7 Löchern und so war es nicht verwunderlich, dass in den besten 3 HCP-Gruppen maximal 36 Nettopunkte erspielt wurden. Am Ende des Tages durften sich folgende unserer Mitglieder über einen Finalplatz für das Austria Final freuen:

Gruppe B (-10,4)              Sidla Andreas (Platz 1/16)
Bisail Harald (Platz 2/16)

Gruppe C (-15,4)              Morak Ernst (Platz 1/12)

Gruppe D (-20,4)              Gartler Bernd (Platz 1/13)
Steinlechner Christoph (Platz 2/13)

Hier ist hervorzuheben, dass in der Gruppe D Gartler mit 42 und Steinlechner mit 40 Nettopunkten aus dem gesamten Teilnehmerfeld hervorstachen. Denn nur 4 Spieler erzielten aufgrund des extremen Wetters mehr als 36 Punkte. Hut ab!

Für den GC Grazer MurAuen ein tolles Ergebnis. Wir stellten von den insgesamt 881 Teilnehmer:innen 5 Spieler für das Austria Final.

Das Austria Final

Am 09. Oktober ging es im GC Kremstal ins alles entscheidende Finale. Dort mussten die besten 3 jeder Klasse gegen die Finalisten der anderen Regionen antreten und um den EINEN Platz im World Final spielen.

In Gruppe B traf das Schicksal Andreas Sidla hart. Obwohl er mit 81 um 2 Schläge besser spielte als der Erstplatzierte, zählte auch bei diesem Finale nur die Nettowertung und bei dieser lag er mit 34 Punkten um 1 Punkt hinter dem Sieger. Kuala Lumpur ade ☹.

In der Gruppe C ging es Ernst Morak genau gleich. Mit 82 Schlägen um 2 weniger als der Erstplatzierte, aber mit 39 Nettopunkten um 1 Punkt hinter dem Sieger. Man sollte halt nicht am vorletzten Loch (ein leichtes Par 3) ins Wasser schlagen, die Schuhe ausziehen und versuchen, den Ball aus dem Wasser zu schlagen. Fazit: Kuala Lumpur ade ☹.

Aber zum Glück hatten wir in Gruppe D unseren Bernd Gartler, der für MurAuen „die Kastanien aus dem Feuer holte“ und mit einer hervorragenden 83 und 42 Nettopunkten den Zweitplatzierten gleich um 6 Punkte übertraf.

Das World Amateur Golfers Championship

Am 14. November in Kuala Lumpur, Malaysien, angekommen, warteten auf Bernd Gartler 2 Proberunden und 4 Turniertage auf verschiedenen Plätzen.

Turniertag 1: Er macht in Runde eins einen guten Eindruck und rangiert mit 79 Netto-Schlägen in der Handicap Gruppe 4 (16-20) auf dem guten achten Platz.

Turniertag 2: Bernd kann er sich im Vergleich zum Vortag sogar noch steigern und bringt auf demselben Golfplatz 77 Netto-Schläge ins Clubhaus. Damit rangiert er nach zwei Runden auf dem ausgezeichneten 5. Platz, nur fünf Schläge hinter dem Podium!

Turniertag 3: „Ein weiterer Tag geht zu Ende. Trotz Regens sind die Plätze in einem super Zustand. Es war dennoch heiß und sehr schwül, die Sonne ist hier unglaublich kräftig. Die Spielgeschwindigkeit der Flightpartner ist dafür herausfordernd langsam. Der Körper merkt allmählich, dass er 5 Tage auf Leistung fährt, auch die Psyche ist gefordert. Aber immer noch sehr geil!“ (Zitat Gartler)
Bernd kann sich mit 81 Netto-Schlägen in den Top Ten halten, insgesamt fehlen auf das Podium 9 Punkte.

Finaltag: Bernd zeigte sich an allen Turniertagen nervenstark mit konstanten Leistungen und auch am Finaltag erspielte er sich in Handicap-Gruppe 4 (16-20) zum Abschluss mit 72 Netto-Schlägen und der geteilten besten Runde seiner Hcp-Klasse den ausgezeichneten 5. Platz.

Schöne Sachpreise , ein toller Golfurlaub in Malaysien und eine WHI-Verbesserung von 18,9 auf 15,7 sind der Lohn für eine erfolgreiche Turniersaison 2022.

Herzliche Gratulation zu deiner tollen Leistung, lieber Bernd und „Kopf hoch“ an die unglücklichen Zweitplatzierten des Austria Finals.

Kommentare sind geschlossen.

Ähnliche Beiträge

Anmeldung zum Newsletter

[sibwp_form id=1]

Übungsanlage

Mattenabschläge

Rasen-Übungsanlagen GESCHLOSSEN

Restaurant

Restaurant

Mo-So: 10 bis 18 Uhr

Golfplatz

Platz in WINTERPAUSE